Spielberichte

USC I - Männer

Bericht vom 07.04.2017:

USC-Herren verabschieden sich aus Liga Drei

Am kommenden Samstag geht es für die ersten Herren ein letztes Mal in Liga Drei auf das Parkett. Die Magdeburger sind dabei zu Gast beim TSV Spandau 1860. Anpfiff der Kellerpartie ist 18 Uhr in der Hohenzollernringhalle Berlin.

Nachdem bereits seit einigen Wochen der Abstieg in die Regionalliga Nordost feststeht, wollen sich die Magdeburger am Samstag mit einer geschlossenen Teamleistung aus der Dritten Liga Nord verabschieden. Hierfür hat die Mannschaft um Kapitän Fabian Duvigneau in der vergangenen Woche im Training nochmal Gas gegeben. Denn mit dem TSV Spandau wartet ein schlagbarer Gegner auf die Elbestädter.

Das Hinrundenspiel Anfang Oktober ging über fünf Sätze. Ein ähnlich spannendes Spiel auf Augenhöhe soll am Samstag den Abschied versöhnlicher machen. Bisher haben die Berliner fünf Siege, die Magdeburger nur einen Sieg einfahren können. Als direkte Tabellennachbarn verspricht das Kellerduell dennoch Brisanz, denn die Berliner könnten mit einem Sieg noch auf den neunten Platz vorrücken.

Trainer Rivera sagt: "Obwohl wir spielerisch bereits abgestiegen sind, habe ich das Team eingeschworen um noch einen Sieg zu holen. Nicht nur ich, sondern vor allem die Jungs wollen sich erhobenen Hauptes aus der Liga verabschieden." Ob dies gelingt bleibt abzuwarten.

Auch die ersten Damen des USC Magdeburg verabschieden sich am Wochenende aus ihrer aktuellen Spielklasse. Nachdem das Team um Kapitän Antje Mutzeck bisher nur vier Spiele in der Regionalliga Nordost gewinnen konnten, stehen sie ebenfalls als Absteiger fest. Am Sonntag wollen sie auswärts gegen den TSV Spandau, ähnlich wie die ersten Herren, für einen versöhnlichen Abschied sorgen. Anpfiff in der letzten Auswärtspartie und gleichzeitig letzten Begegnung in der Regionalliga Nordost ist 15 Uhr.

Anja Bechmann