Spielberichte

USC I - Männer

Bericht vom 31.08.2017:

USC-Herren blicken optimistisch in die Zukunft

Die Vorbereitungen zum Saisonauftakt der ersten Herren des USC Magdeburg am 16. September vor heimischer Kulisse laufen auf Hochtouren. Bereits seit Ende Juli ist das neu zusammengesetzte Team um Trainer Marko Schulz wieder auf dem Parkett.

Neben drei Trainingseinheiten wöchentlich, absolviert das Team auch "außer der Reihe" einige Einheiten ? so auch am vergangenen Wochenende beim dreitätigen Trainingslager. Hier wurde neben den zahlreichen Balleinheiten insbesondere am Teamgefühl gearbeitet, denn sowohl im sportlichen als auch im menschlichen Bereich müssen die Elbestädter weiter zusammenrücken. Dabei gilt es nicht nur taktische Vorgaben zu meistern, sondern auch die positionsspezifischen Neuerungen einzuüben. So wird beispielsweise Tom Heidecke, ehemals Außen-Annahme-Spieler, das Team in der Funktion des Zuspielers unterstützen.

Der USC-Kader zeigt sich im Allgemeinen in der neuen Saison sehr "verjüngt". Neben Cedrik Moede, Eric Schlese und Lukas Pockrandt, die bereits Drittligaluft schnuppern durften, werden weitere Nachwuchsspieler die Mannschaft komplettieren. Friedemann Steinwerth, Fabian Lübke, Lukas Murra und Philipp Gürke, die Anfang April mit dem USC Magdeburg einen historischen Erfolg bei der Deutschen Meisterschaft der unter 18-jährigen einfuhren, werden nun unter Trainer Marko Schulz auch im Erwachsenenbereich gefördert.

Die Jugendspieler werden somit kontinuierlich in den semiprofessionellen Bereich intergiert und sollen auf lange Sicht die erste Mannschaft beim USC bilden. Dass dies bisher sehr gut funktioniert zeigt unter anderem die Motivation im Training. "Ich bin sehr zufrieden mit der aktuellen Trainingseinstellung der gesamten Mannschaft. Die Jungs ? sowohl die "alten" als auch die jungen ? investieren unheimlich viel, um sich zu verbessern. Dies zahlt sich sichtbar aus. So muss es aber auch weitergehen.", so Schulz.

Im Rahmen des Trainingslagers fand auch ein Testspiel gegen die MLV Einheit Magdeburg statt. Dieses wurde 5:0 gewonnen, wovon das USC-Team in zwei Sätzen an ein regionalligataugliches Niveau herankam. Schulz resümierte wie folgt: "Der Sieg im ersten Test zeigte natürlich noch einige Baustellen, an denen wir aktiv weiterarbeiten müssen. Aber es war das erste Mal, dass wir als komplette Mannschaftsformation agiert haben. Da ist es klar, dass es noch Abstimmungsschwierigkeiten gibt."

An der internen Kommunikation sowie am spielerischen Umsetzen von Vorgaben wird nun weiter im Training gearbeitet. In den kommenden zwei Wochen werden die Elbestädter Vorbereitungsturniere in Brandenburg (03.09.) und Salzgitter (09.09.) spielen, um sich auf die Regionalliga einzustimmen. "Wenn die Leistungskurve sich weiter so entwickelt, wie sie es in den vergangenen vier Wochen getan hat, können wir sehr optimistisch auf die neue Saison blicken." so Schulz.

Anja Bechmann