Spielberichte

USC I - Männer

Bericht vom 07.12.2017:

Letztes Regionalligaspiel in 2017

Am kommenden Samstag, 9. Dezember, geht es für die ersten Herren des USC Magdeburg in der Regionalliga Nordost ein letztes Mal in diesem Jahr aufs Parkett. Dabei spielen die Elbestädter um Trainer Marko Schulz ab 19 Uhr im Humboldt Gymnasium beim Gastgeber SC Potsdam, momentan auf Tabellenplatz drei.

Nachdem auch im zweiten Sachsen-Anhalt-Derby lediglich ein Punkt verbucht werden konnte, gilt es nun als Außenseiter in die Begegnung mit den Brandenburgern zu gehen. Dabei ist diese Ausgangsposition für die ?jungen Wilden? wohl nicht die Schlechteste, denn bei einer solchen Partie geht es vor allem darum, sich so teuer wie möglich zu verkaufen. Dennoch gilt es die im Training absolvierten Situationen taktisch umzusetzen und in allen Elementen Druck aufzubauen. Insbesondere im Aufschlag müssen die Magdeburger ihren Stiefel durchspielen, um so den Gegner am eigenen Aufbauspiel zu hindern. Dabei zählt Trainer Marko Schulz vor allem auf Lorenz Teege, der zuletzt sein Team moralisch und spielerisch über Wasser gehalten hat. "Lorenz hat in den vergangenen Spielen seine Position als Kapitän verinnerlicht und versteht es immer besser das Team, auch durch kritische, Situationen zu führen."

Dass dies nicht immer einfach ist, mussten die USC-Herren nun schon einmal öfter am eigenen Leib erfahren. Fehlte im Spiel gegen den Berliner VV doch der "Good Will" um auch nicht so leicht erreichbare Bälle zu erlaufen. In einem Testspiel am Mittwochabend konnte das Team gegen den Burger VC 99 eben an diese Schwäche arbeiten. Bleibt für das letzte Regionalligaspiel in diesem Jahr zu hoffen, dass der Knoten endlich platzt und eine solide Leistung, nicht nur punktuell, sondern über ein ganzes Spiel hinweg zu halten. Personell kann Trainer Marko Schulz dabei bis auf Vladyslav Burijakowskij auf seinen gewohnten Kader zurückgreifen.

Am Samstag werden auch die ersten Damen, ab 10 Uhr, ihre letzten beiden Spiele in diesem Jahr vor heimischer Kulisse in der Campushalle 3 bestreiten. Dafür begrüßt das Team um Kapitän Melanie Baake den VC Bitterfeld-Wolfen (Platz 2) und die SG Einheit Halle (Platz 7). Ab 16 Uhr steht dann auch für die zweiten Herren um Trainer Jakob Dörre das letzte Ligaspiel in 2017 gegen den USV Halle auf dem Plan.

Anja Bechmann