Spielberichte

USC I - Frauen

Bericht vom 02.02.2020:

Drei Punkte für die USC-Damen

USC Magdeburg vs. SG Einheit Zepernick 3:1 (25:18, 25:15, 21:25, 25:21)

Am Sonntag, 02.02.2020, begrüßten die USC-Damen ihren direkten Tabellennachbarn, die SG Einheit Zepernick vor heimischer Kulisse. Nach vier Sätzen freuten sich die Elbestädterinnen über drei Punkte und leisteten damit Wiedergutmachung.

Das Spiel startete recht ausgeglichen, bis zur Satzmitte konnte sich keine Mannschaft absetzen. Die Gastgeberinnen behielten jedoch die stärkeren Nerven und konnten sich durch eine gute Annahmearbeit sowie platzierte Angriffe den ersten Satz sichern (25:18).
Auch im zweiten Durchgang brach die konzentriere Arbeitsstimmung nicht ab. Zuspielerin Mara Kriebitzsch setzte ihre Angreifer gekonnt in Szene, sodass diese viel Druck im Angriff erzeugen konnten (10:2). Auf diesen Vorsprung wurde weiter aufgebaut und die Elbstädterinnen konnten den Satz souverän mit 25:15 für sich entscheiden.
Mit einem sicheren Punkt auf dem Konto starteten die Magdeburgerinnen zu entspannt in den dritten Satz. Beim 2:7 erfolgte der erste Wechsel auf der Außenposition - Laura Slabon kam für Jugendspielerin Fabienne Recke, spätere MVP der Partie. Die USC-Damen konnten ihren Rückstand etwas aufholen (11:12), doch auch durch den zweiten Wechsel, Blanca Simon für Melanie Polter, konnte der Satzverlust nicht mehr verhindert werden (21:25).
Die Stimmung brach auch nach verlorenem Satz nicht ab und sicherte die Führung bei der ersten Auszeit (6:2) im vierten Durchgang. Die Gastgeberinnen ließen sich nicht aus der Ruhe bringen und überzeugten durch starke Aufschläge, insbesondere von Pia Stodal (13:8). Die Teams boten den Zuschauern zur Crunch-Time ein spannendes Spiel, wobei der USC die Nase vorn behalten konnte und den Satz und das Spiel mit einem Aufschlagpunkt beendete (25:21).
Nach dem Spiel resümierte Trainerin Anja Bechmann: "Heute konnten wir unsere Leistung abrufen und über die Stimmung das Spiel für uns entscheiden. Dass muss den Mädels endlich zu 100 Prozent klar werden - sind wir laut, können wir einfach besser spielen."

USC Magdeburg: Schirrmann, Prestel, Cramme, Simon, Polter, Recke, Stodal, Kattilus, Slabon, Lindner, Höllger, Kriebitzsch, Mutzeck

Anja Bechmann