Spielberichte

Bericht vom 30.04.2018:

USC-Damen gewinnen Relegation

VSB offensiv Eisenhüttenstadt vs. USC Magdeburg 0:2 (10:25, 21:25)
USC Magdeburg vs. VfK Berlin-Südwest 2:0 (25:19, 25:17)
BBSC Berlin III vs. USC Magdeburg 1:2 (25:13, 15:25, 13:15)

Am vergangenen Samstag erspielten sich die ersten Damen des USC Magdeburg um Kapitän Melanie Baake vor heimischer Kulisse den Sieg bei der Relegation zur Regionalliga Nordost. Dabei konnten sie gegen den BBSC Berlin III (4. Platz Berlinliga), den VSB offensiv Eisenhüttenstadt (4. Platz Brandenburgliga) und den besten Absteiger der Regionalliga Nordost VfK Berlin-Südwest jeweils einen Sieg einfahren.

Das erste Spiel bestritten die Elbestädterinnen gegen das Team aus Brandenburg, wobei sie im ersten Satz kurzen Prozess machten und den Durchgang mit nur zehn Gegenpunkten für sich entscheiden konnten. Satz zwei war hingegen bis zur Crunchtime sehr ausgeglichen. Erst mit einer Aufschlagserie von der jüngsten USC-Akteurin, Thyra Kratzsch, konnten sich die Magdeburgerinnen absetzen und den Sack zu machen (21:25).

Anders als im Ligabetrieb wurden bei der Relegation nur zwei Gewinnsätze gespielt, sodass die USC-Damen bereits mit einem Sieg auf dem Haben-Konto in die Partie gegen den VfK Berlin-Südwest gingen. Hier war es dann Zuspielerin Melanie Baake die mit einer kleinen Aufschlagserien von drei Punkten das Match eröffnete. Mit einem gelungenen Aufbauspiel dominierten die Elbestädterinnen bis zum 8:3 als plötzlich Chaos ausbrach. Mittelangreiferin Margarete Borchardt lag unter Tränen mit schmerzverzerrten Gesicht am Boden und musste auf Grund einer Verletzung am rechten Fußgelenk ausgewechselt werden. Für sie kam dann Marlen Albrecht, die die Ruhe zurück ins Spiel brachte. Die Magdeburgerinnen, fokussiert wie nie zuvor, blieben am Ball und spielten ihren Stiefel runter. Auch der Doppelwechsel mit Mara Kriebitzsch für Laura Slabon und Blanca Simon für Melanie Baake wurde souverän gemeistert und der erste Satzerfolg gefeiert (25:19). Ähnlich diszipliniert wurde dann auch der zweite Durchgang bestritten. Dabei sorgten die Liberas Franka Cramme und Luise Stößel für eine gute Annahme und Abwehrleistung, sodass der Angriff der USC-Damen immer wieder zu Punkten führte. Wieder war es dann aber eine Aufschlagserie, diesmal von Mittelangreiferin Pia Stodal, die den Satz- und Spielerfolg brachte (25:17).

Mit zwei Siegen aus zwei Spielen galt es gegen den BBSC Berlin III, die bis dahin auch beide Begegnungen für sich entscheiden konnten, in einem Finale das Ticket für die Regionalliga Nordost zu lösen. Dabei wurde bereits nach wenigen Minuten klar, dass die Berlinerinnen wohl die stärksten Widersacher der Magdeburgerinnen sein würden. Nach nur 17 Minuten Spielzeit mussten sich die Gastgeberinnen ohne viel Gegenwehr geschlagen geben (25:13). Nach deutlichen Worten von Trainerin Anja Bechmann schien das Team dann wie ausgewechselt und konnte Durchgang zwei ähnlich schnell, allerdings für sich entscheiden (15:25). Der Tiebreak musste daher über das Regionalliga-Ticket entscheiden ? und hier wollten die USC-Damen es dann einfach mehr. Bereits beim Seitenwechsel konnte man einen Vorsprung von drei Punkten vorweisen und diesen im weiteren Verlauf ausbauen (8:13). Nach einer emotionalen Reaktion von Pia Stodal erhielt auch Sandra Schirrmann dann nochmal die Möglichkeit im Spielgeschehen mitzumischen. Den Bigpoint zum Matchball aber machte Melanie Polter, die einen Angriff aus dem Hinterfeld präzise in das gegnerische Feld platzierte. Mit einem erfolgreichen Tipp auf den Marktplatz erzielten die Elbestädterinnen dann den ersehnten Sieg (13:15).

Nach dem Turnier resümierte Trainerin Anja Bechmann: "Ich bin unfassbar stolz auf die Mädels. Jede, ob auf dem Spielfeld, am Rand oder im Training selbst, hat für das Team und das Saisonziel gekämpft ? Danke dafür!" Das Saisonziel, rückt in greifbare Nähe, denn mit dem Sieg bei der Relegation sind die Magdeburgerinnen erste Anwärterinnen auf einen freien Platz in der Regionalliga Nordost. Und diesen Platz wird es aller Voraussicht (Meldeschluss: 02.05.2018) auch geben, sodass die ersten Damen gemeinsam mit den ersten Herren in der Saison 2018/2019 gemeinsam in der Regionalliga Nordost aufschlagen.

USC Magdeburg: Baake, Albrecht, Borchardt, Kriebitzsch, Kratzsch, Polter, Stößel, Stodal, Schirrmann, Slabon, Simon, Cramme, Drechsler

Anja Bechmann

30.04.2018: USC-Damen gewinnen Relegation

29.04.2018: USC-Frauen gewinnen Relegation zur Regionalliga

26.04.2018: USC-Damen wollen Chance nutzen

18.03.2018: Drei Punkte beim zentralen Abschlussspieltag

26.02.2018: USC-Damen mit Arbeitssieg zum Vize

20.02.2018: USC Damen festigen Tabellenplatz zwei

29.01.2018: Souveräner Doppelsieg

22.01.2018: USC-Damen zurück auf Kurs

17.01.2018: USC-Damen lassen Punkt liegen

12.12.2017: USC-Damen zurück in der Spur

20.11.2017: USC-Damen kassieren erste Niederlage

12.11.2017: Sieg trotz mäßiger Leistung

05.11.2017: USC-Damen behalten weiße Weste

30.10.2017: USC-Damen erspielen sich weitere sechs Punkte

01.10.2017: USC-Damen überzeugen

24.09.2017: USC Damen machen kurzen Prozess

09.04.2017: Trotz Kampf kein Sieg - USC-Damen verabschieden sich aus der Regionall

03.04.2017: USC-Damen sorgen für spannendes Pokalfinale

30.03.2017: VVSA-Pokalfinale in Magdeburg

27.03.2017: Nichts zu holen für USC-Teams

20.03.2017: USC-Damen im Pokalfinale

12.03.2017: USC-Damen unterliegen im Sachsen-Anhalt Derby

07.03.2017: Nur kleine Lichtblicke gegen Tabellenführer

26.02.2017: Zweiter Auswärtssieg für USC-Damen

19.02.2017: USC-Damen gelingt Revanche

14.02.2017: Keine Chance gegen Tabellenzweiten

24.01.2017: Durststrecke hat ein Ende

11.01.2017: USC-Damen weiterhin sieglos

05.12.2016: Wann platzt der Knoten?

30.11.2016: Beim Tabellenführer gut präsentiert

21.11.2016: Ein Punkt bleibt zu Hause

15.11.2016: Spannendes Spiel mit besserem Ausgang für die Gäste

08.11.2016: Spiel zum Vergessen

01.11.2016: Niederlage vorprogrammiert

23.10.2016: USC-Damen eine Runde weiter im VVSA Sparkassen Pokal

04.10.2016: Sieg im Aufsteigerduell

27.09.2016: USC-Damen fehlt Konstanz

19.09.2016: Saisonauftakt missglückt

05.09.2016: USC-Beachseniorinnen auf Rang sieben

02.05.2016: Finale VVSA Sparkassen Pokal 2016: Zwei Punkte entscheiden über Freud

28.04.2016: Pokalfinale als Saisonabschluss für USC-Teams

05.04.2016: Landesmeister Landesmeister hey hey hey

21.03.2016: USC-Damen im Pokalfinale

14.02.2016: USC-Damen sind Landesmeister!

11.02.2016: Punkte statt Pralinen zum Valentinstag

25.01.2016: Vorsprung weiter ausgebaut

17.01.2016: Sieg für den Tabellenführer

05.12.2015: Vorzeitiges Weihnachtsgeschenk für USC-Damen

01.12.2015: USC Damen bauen Spitzenposition aus

21.11.2015: USC-Damen verteidigen Tabellenspitze

15.11.2015: USC erobert Tabellenspitze zurück

20.10.2015: USC spielt unter seinen Möglichkeiten

03.10.2015: Gekämpft und verdient gewonnen

26.09.2015: Erfolgreiches Wochenende für die zwei Damenteams des USC Magdeburg

13.09.2015: USC Damen gewinnen Gothaer-Cup

01.05.2015: Vizepokalmeister - aber mehr erhofft

18.04.2015: Einzug ins Pokalfinale

22.03.2015: Gelungener Auftritt der Damen Ü31

21.03.2015: Abschied mit sechstem Sieg

08.03.2015: Fünfter Sieg für den USC

01.02.2015: Weiter im Landespokal

25.01.2015: 2:0-Führung nicht nach Hause gebracht

18.01.2015: Einige Lichtblicke gegen starken Gegner

12.01.2015: Vierter Sieg für die USC-Damen

14.12.2014: Weiteren Sieg verpasst

09.12.2014: Hervorragender Start in die Rückrunde

22.11.2014: Favoriten ordentlich geärgert

15.11.2014: Es hat mal wieder nicht gereicht

09.11.2014: Da muss noch mehr kommen

25.10.2014: "Da wäre mehr drin gewesen."

19.10.2014: Knoten beim USC geplatzt

04.10.2014: Nichts zu holen für den USC

29.09.2014: USC-Frauen verpassen ihre Chance

20.09.2014: USC-Frauen können ihre Leistung nicht abrufen

10.09.2014: USC-Damen legen los

09.09.2014: Die Spannung steigt